Am 16. April 1998 fand die Gründungsversammlung des Vereins "Berlin Leder und Fetisch e.V." statt. Der Verein ist ein gemeinnützig und unabhängig, dessen Ziel es ist, ein Dach zu bilden für alle schwulen Männer, die der Leder- und Fetischszene (Gummi, Uniform, Biker, Skin, ...) angehören oder daran interessiert sind. Der Verein besteht aus Mitgliedern, die ehrenamtlich aktiv sind.  



DER NAME
In den Namen haben wir die Worte Leder und Fetisch aufgenommen. Die Lederszene hat mit ihrem Engagement in den vergangenen Jahren die Möglichkeit geschaffen, dass es - fast überall - möglich ist, den eigenen Fetisch als schwuler Mann zu leben. Die Lederszene hatte sich in den letzten Jahren enorm weiter entwickelt. Wir sind daher für jeden maskulinen Fetisch offen.


DIE MITGLIEDER
Unser Verein hat Mitglieder aus vielen Deutschen Bundesländern, sowie aus Europa und den USA. Dabei kann jeder ehrenamtlich aktiv bei vielen Aktivitäten und Veranstaltungen mitwirken. Jeder lebt seinen Fetisch, aber im Verein kommen alle zusammen: Biker, Skins, Rubberkerle, Sneakerfans, Leder- und Stiefelkerle, Doggys und Handler bilden eine tolerante (und richtig tolle) Gemeinschaft.

 

Lust bei uns mit zu machen? [Dann informiere Dich bitte hier

 


AUFKLÄRUNG
Der BLF ist im Jahr 2008 dem Projekt "Safety 4 Free" beigetreten. Eine Aktion von mancheck (www.mancheck-berlin.de) zur HIV- Prävention in der Community. Die Mitglieder des Berlin Leder und Fetisch e. V. verpflichten sich, alle Partys und Veranstaltungen mit dem Aufruf zu SAFER SEX zu verbinden und Kondome zur Verfügung zu stellen.

2012 hat der BLF in Zusammenarbeit mit dem Orden der perpetuellen Indulgenz (Berlin) und dem Lokal WOOF einen Aufklärungsflyer betreffend "Crystal Meth" herausgebracht!

 

2015 hat der BLF in Zusammenarbeit mit manCheck einen weiteren Aufklärungsflyer heraus gebracht.

 

SOZIALES ENGAGEMENT
Der BLF organisiert nicht nur Events, Veranstaltungen und Treffen für Leder- und Fetischbegeisterte, sondern engagiert sich auch für soziale Dinge inner- und außerhalb. Unser Verein hilft auch bei sozialen Problemen, bei der Integration von homosexuellen Männern in die Gesellschaft, sowie gibt Hilfeleistung bei Problemen die durch Krankheit wie AIDS, Hepatitis entstehen können.  Mit verschiedenen Aktionen möchte der BLF hier Hilfe und Unterstützung anbieten.

 

Jährlich spendet unser Verein aus dem Erlös des Ostergulasches mit dem O.S.P.I. einen Betrag an eine Hilfsorganisation. Dieser Scheck wird im Rahmen des Sektempfanges am FOLSOM EUROPE Fetisch-Strassenfest feierlich übergeben!

Beratung und Hilfestellung bei allen Fragen und Problemen - persönliches, Behörden, Sozialversicherung usw. - bietet unser Sozialbeauftragter. Vertraulichkeit ist selbstverständlich gewährleistet.